Ausbildung

Ausbildung

Um trotz häufigen Zeitdrucks meine juristische Tätigkeit mit aktueller Rechtssprechung fundiert belegen zu können, arbeite ich in meiner täglichen Praxis gern mit wissenschaftlichen Mitarbeitern zusammen. Nur in einem guten Team kann man meiner Ansicht nach das für den Mandanten optimale Ergebnis erreichen.
Aus diesem Grund bilde ich in meiner Kanzlei gern Referendare und Referendarinnen aus.

In der Kanzlei besteht regelmäßig die Möglichkeit eine Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten oder die Anwaltsstation im Rahmen der Referendariatsausbildung zu absolvieren. Dabei werden folgende Anforderungen gestellt:

Auszubildende/Auszubildender

- schnelle Auffassungsgabe
- Schulabschluss: Realschulabschluss (Notendurchschnitt: Mathematik 2, Deutsch 2)
- gute PC Kenntnisse:

  • Microsoft Word
  • Microsoft Excel
  • Microsoft Outlook
  • Open Office

Rechtsreferendare/Rechtsreferendarinnen

- selbstständige Arbeitsweise
- Fähigkeit sich zeitnah in neue Rechtsgebiete einzuarbeiten
- Interesse an praktischen Fällen zu arbeiten und diese jeweils zum Vorteil der Mandanten zu lösen.

Ich biete Ihnen die Möglichkeit Ihre sogenannte Anwaltsstation und/oder Wahlstation bei mir zu absolvieren. Durch Fertigung von Entwürfen und Schriftsätzen arbeiten Sie direkt in den Akten der Mandanten immer an einem praktischen Fall.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie mir bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail zu.

Schulpraktika

Gern kann in der Kanzlei auch ein Schulpraktikum absolviert werden. Sie erhalten dabei die Möglichkeit sich mit dem Beruf einer Rechtsanwältin/Rechtsanwalt oder mit dem Beruf und der Ausbildung einer Rechtsanwaltsfachangestellten vertraut zu machen. Das Schülerpraktikum dauert in der Regel 14 Tage und Sie erhalten am Ende eine ausführliche schriftliche Einschätzung von mir dazu, die Sie für Ihre berufliche Zukunft verwenden können.