Ordnungswidrigkeiten/Bußgeldsachen

Der große BußgeldkatalogVorgeworfene Ordnungswidrigkeiten sind "kleine" Straftaten und werden damit nach dem Grundsätzen des Strafrechts geahndet.

Das Ordnungsamt muss Ihnen die begangene Ordnungswidrigkeit nachweisen. Sie als mutmaßlicher „Täter“ kommen in den vollen Genuss der gesetzlichen verankerten Unschuldsvermittlung und sind zur Aussage nicht verpflichtet.

Gerade im Bereich der Verkehrsordnungswidrigkeiten bieten sich wegen falscher Aussage oder schlechter Ermittlungsdokumentation stets viel Raum für rechtliche Angriffe.

Es empfiehlt sich deshalb, bevor Sie sich zur Sache einlassen, Ihr Recht zur Akteneinsicht über einen Verteidiger wahrzunehmen. Eigene Erklärungen zur Sache sollten dringend unterlassen werden. Selbst eine unbeabsichtigte fehlerhafte Einlassung kann zu einer ungerechtfertigten Ahndung führen.

Zurück zu den Rechtsgebieten